1 x 1 der Alarmanlagen
So planen Sie Ihre Alarmanlage
Alles über Magnetkontakte
Alles über Bewegungsmelder
System MEDIUM
System KOMFORT
System PROGRESS

Alles über Bewegungsmelder

Auch PIR genannt

Der Bewegungsmelder reagiert, wie der Name schon sagt, auf Bewegungen.
Das macht er natürlich auch bei Dunkelheit, denn er reagiert auf (unsichtbare) Wärmestrahlung.
Er hat einen Erfassungswinkel von etwa 110° und reicht 8-12 m weit.
Diese Melder setzt man vorzugsweise in Fluren ein, durch die jeder Eindringling zwangsweise gehen muß. Man kann sie natürlich auch einsetzen, wenn man Magnetkontakte an jedem Fenster einsparen will.
Der Nachteil ist, man kann sie nicht einschalten wenn man z.B. nachts zuhause abgesichert sein will. Daher ist es schon besser, jedes Fenster mit einem Magnetkontakt abzusichern, auch wenn das im Moment ein paar Euro mehr kostet.
Der Handsender und die Zentrale sind übrigens so "clever", dass sie bei "ANWESEND SCHARF" die Bewegungsmelder ignorieren.
Bewegungsmelder sollten nicht auf große Fenster, sondern besser von ihnen weg gerichtet werden. Nicht über Heizkörpern oder Fernsehern oder anderen Wärmequellen anbringen. Die beste Höhe ist 2 m mit leichter Neigung (14°) nach unten. Halten sich während Ihrer Abwesenheit Hunde oder Katzen in Ihrer Wohnung auf, sollten Sie besser ganz auf den Einsatz dieser Melder verzichten.
Die Empfindlichkeit ist einstellbar. Ebenso der Abfrageintervall (Stromsparschaltung). In dieser Stellung wird nur zur Zentrale gesendet, wenn vorher 3 Minuten keine Bewegung erkannt worden war.




Alarm bei Bewegung

AGB Impressum Datenschutz Haftungsausschluss Hilfe Widerrufsrecht